Alpen Rodeo 2019

Das NICEmobil nahm nach 3 Jahren wieder bei der Alpen Rodeo teil. Die Route führte uns wieder in 6 Etappen über die eindrucksvollsten Bergpässe der Alpen. Je Etappe waren ca. 300 bis 400 Kilometer an Strecke zurück zu legen.

Etappe 1

Die erste Etappe sind wir aus privaten Gründen (Hochzeit 😊) übersprungen und sind direkt zum Treffpunkt der zweiten Etappe in Cortina D’Ampezzo im Norden von Italien gefahren.

Etappe 2

Die zweite Etappe mit rund 280 km führte uns von Cortina D’Ampezzo über den Pass Di Giau – Pass Di Fedaia – Nigerpass – Mendelpass – Gampenpass – Meran – Timmelsjoch nach Sölden. In Sölden konnten wir dank NRGkick super einfach an einer Starkstromdose laden.

Etappe 3

Von Sölden ging es in der dritten Etappe nach Sankt Anton am Arlberg und anschließend nach Bregenz zum größten Supercharger Österreichs. Danach ging es weiter durch Liechtenstein in die Schweiz und über den den Malojapass zum Etappenziel am Comer See.

Etappe 4

Splügenpass – San Bernadinopass – Lukmanierpass – Oberalppass – St. Gotthardpass – Nufenenpass
Das war die vierte Etappe mit dem Nufenpass, dem mit 2478 Metern Scheitelhöhe höchsten Pass der Schweiz.

Etappe 5

Die fünfte Etappe führte uns über den Großen St. Bernhardpass und den Kleinen St. Bernhardpass nach Val D’Isère. An Ladestationen mangelt es dort nicht aber man muss wissen, dass es in Frankreich den Typ 3C Stecker gibt und das entsprechende Kabel auch dabei haben. Nach einer guten Lasagne und einem geladenen Akku konnten wir weiter auf den Col De L’Isèran, der mit 2770 Metern höchsten asphaltierten Passstraße des Gebirgszuges. Das Ende dieser Etappe war in Briancon wo wir über Nacht wieder mit dem NRGkick über eine Lichtstromsteckdose 140 km nachladen konnten.

Etappe 6

Auf der Zielgeraden Richtung Sanremo ging es über den Col D’Izoard, Col Agnel und den Colle di Sampeyre. Zum Schluss noch durch den historischen Tunnel des Tenda-Pass nach Sanremo.

Hier noch einige Eindrücke der ganzen Tour:

Diese Tour eignet sich natürlich auch hervorragend für das beste E-Bike der Welt, dem Geero.

An dieser Stelle bedanken wir uns für die Unterstützung bei Geero Bike und NRGkick sowie den Organisationsteam Markus Marth und Thomas Mader von alpen-rodeo.com.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.